Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!
skip to content
Wir in Karweiler
Hier lohnt es sich zu leben!

Willkommen

Ein freundliches Hallo,

liebe Besucher der Internetseite Karweiler.de, wir arbeiten stetig daran den Informationsgehalt der Seite zu erweitern.

Über Ideen, Anregungen und Unterstützung freuen wir uns sehr.
Wenn Sie, mit einem interessanten Artikel oder schöne Bilder rund um Karweiler beitragen möchten, senden Sie diese gerne an unsere E-Mail-Adresse info@karweiler.de

Auch werden wir ein Verzeichnis ortsinterner Firmen aufbauen - sollten Sie ein Gewerbe in Karweiler haben oder als Gewerbetreibender in Karweiler wohnen richten wir gerne einen kostenfreien Eintrag für Sie ein.


Mit sonnigen Grüßen
das Team Internet von Karweiler.de


Aktuelles vom Dorf

St. Martin in Karweiler am Samstag, den 11. November 2023

30.10.2023, 08:25:00
Herzlichst lädt Karweiler alle seine Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Freunde zum traditionellen Martinsumzug ein. Vor allem freuen wir uns auf möglichst viele Kinder. Das Besondere in Karweiler wird wiederum die szenische Darstellung der Martinslegende sein.
Treffpunkt ist am Samstag, den 11. November an der Alten Schule um 18 Uhr.
Der Weg führt von der Alten Schule zum Kirchplatz, dann Bengenerstraße - Weierstraße - Ringenerstraße - Im Wiesenthal - Amselweg - Im Meisengarten - Im Wiesenthal - Lantershofenerstraße - Kirchplatz - Feuerstelle bei der Dorfhütte - Alte Schule.
Wir bitten um Lichter vor und im Haus entlang des Festweges.
Der Musikverein Karweiler wird den Zug begleiten. Abgesichert wird der Zug durch die Freiwillige Feuerwehr Karweiler. Dank an den Margarethenhof für Organisation von Pferd und Reiterin. Im Anschluss an den Zug bietet die Freiwillige Feuerwehr Leckeres zu essen und zu trinken an. St. Martin, der seinen Umhang mit dem armen Mann teilte, wird leckere Martinswecken an die Kinder verteilen.
Unbehandeltes Holz ohne Nägel und ohne Schadstoffe kann am Samstag, den 11. November zwischen 10 und 13 Uhr an der Feuerstelle neben dem Wall des Bolzplatzes abgeladen werden. Bitte keinen Grünschnitt, der nicht auf den Feuerplatz gehört.
Nun bleibt nur noch, allen viel Freude am Martinszug 2023 in Karweiler zu wünschen.
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

Lachen war angesagt im Kölner Hänneschentheater

30.10.2023, 08:22:00
Die Tradition der Seniorenfahrten des Ortsbeirates Karweiler wurde fortgesetzt, diesmal verjüngt durch 65plus. "Die Meisterköch" hieß das Stück des Hänneschen Theaters, dem Puppenspiel in kölscher Sprach. Da ging es lebhaft zu in dem Spiel rund um Hänneschen und Bärbelchen und dies zur Freude der Karweilerinnen und Karweiler. Auch wenn nicht jeder jedes Wort verstand, war alles auch für Nicht-Kölner verständlich und Inhalt und Spaß kamen immer rüber. In wilder Fahrt und in netter und flottgemachter Art lief die Geschichte bis zum Happy End über die Bühne. Dann senkte sich ein Vorhang nach der Schlussszene und das Ensemble der ca. 11 Puppenspieler, die so großartig gespielt hatten, war zu sehen. Da wunderte man sich, wie die Puppenspieler auf so engem Raum sich bewegen konnten - das muss ein toll eingespieltes Team sein.
Zufrieden ging es auf die Heimfahrt nach Karweiler in die Alte Schule, wo Rita Lanzerath unterstützt durch ihren Mann Helmut und Detlef Lypken den Raum schön gestaltet vorbereitet hatten und das Essen fertiggekocht auf die Gäste wartete. Dank auch an die Ortsbeiratsmitglieder Veronika Dahl und Dr. Klaus-Peter Fiedler, die die Fahrt begleiteten. In vielen netten Gesprächen ließen die Karweilerinnen und Karweiler den Tag ausklingen. 
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

Der Boule-Platz in Karweiler ist eröffnet

7.10.2023, 08:44:00
Fleißige Hände luden zur Eröffnung des Karweiler Bouleplatzes ein.
 
Es war ein gut besuchtes und gelungenes Dorffest und dies trotz anfänglichen Regens.
Anlass war die Einweihung des in Eigenleistung der Karweiler erstellten Bouleplatzes auf dem Sport-, Freizeit- und Biotopgelände an der Dorfhütte. 300 Arbeitsstunden stecken in dem Platz, der die Erbauer mit Stolz erfüllt und der sogar gehobenen Ansprüchen genügt.
Angesichts dieses Einsatzes ist es mehr als gerechtfertigt den Erbauern zu danken. Angeführt und angetrieben von Detlef Lypken bauten Dieter Bornschlegl, Lucas Bornschlegl and friends, Helmut Lanzerath, Roger Merten, Reinhold Münch, Wolfgang Roth und Ewald Schumann. Für ihre Mithilfe sei auch gedankt Förster Ebach, den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Grafschaft, Franz Etten, Karlo Jöntgen, Wolfgang Klöckner, Christian Weber und Paolo d'Onghia.
An der Fülle der Namen wird erkenntlich, dass solche Projekte nur gemeinsam gelingen.
Dieter Bornschlegl und Detlef Lypken warfen die ersten Boulekugeln und dann wurde das Boulefieber unter den Anwesenden entfacht und trotz Regens folgte Spiel auf Spiel und dies erst recht als die Sonne wieder über Karweiler schien.
Zur Stärkung a la francaise gab es Rotwein, Käse und Baguette und auch alkoholfreie Getränke.  Auch diese Veranstaltung war wieder ein Ort der Begegnung für die Karweiler Bürgerinnen und Bürger.
Erbaut wurde die Dorfhütte vor etlichen Jahren auf Initiative des Ortsvorstehers Albert Mertens. Ergänzt wurde die Dorfhütte nun durch eine Grillstelle und einem gespendeten Schwenkgrill. In 2019 wurden in 700 Arbeitsstunden Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen vom Heideweg hoch zur Dorfhütte gelegt. Leider konnte das von der Gemeinde Grafschaft zugesagte Toilettenhäuschen noch nicht gebaut werden und die Leitungen hierdurch noch nicht angeschlossen werden. Bei aller Enttäuschung hierüber ist trotzdem anzuführen, dass die Gemeinde durch Corona und Flut ausgebremst und arbeitsmäßig gewaltig belastet wurde. Die Gemeinde war in vielfältiger Weise für das von der Flut getroffene Ahrtal tätig und hatte auch Schäden durch den Swistbach abzuarbeiten und dies bei personell unterbesetzen Bauabteilungen. Jetzt hoffen wir auf bessere Zeiten und einen baldmöglichen Baubeginn.
Der Bolzplatz wurde in Zusammenarbeit von Bauamtsleiter Friedhelm Moog und dem Ortsvorsteher Dr. Bornschlegl mit einem Lärmschutzwall umgeben. Mit einer LKW-Ladung Sand wurde an zwei Arbeitstagen von Karweiler Bürgern der holprige Bolzplatz etwas weniger uneben. Durch Baumpflanzung der Einschulungskinder entsteht eine Streuobstwiese. Vor dem Insektenhotel hat Reinhold Münch ein wunderschönes Hochbeet angelegt. Eine lange Hecke wurde gepflanzt und die Gemeinde ließ eine Blühwiese anlegen und zwei Blumeneschen pflanzen. Der schöne Blick von der Dorfhütte aus wurde von der Gemeinde durch zwei Liegebänke noch attraktiver. Der Ortsbeirat pflanzte zwei Speierlingbäume in 2020 und nannte sie "Karweiler Friedensbäume" als Dank für 75 Jahre Frieden in Deutschland. Eine Torwand, ein neuer Basketballkorb und ein Outdoorkicker runden das Bild ab. 
Und nun ist der neue Bolzplatz als ein Höhepunkt hinzugekommen und weitere Taten warten auf uns.
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher
 
Das Foto zeigt den stellvertretenden Ortsvorsteher Detlef Lypken und den Ortsvorsteher Dr. Dieter Bornschlegl
Fotograf: Klaus Schmidt
 
 

Kinder pflanzen in Karweiler einen Apfelbaum

7.10.2023, 08:39:00
Kinder pflanzen in Karweiler einen Apfelbaum
 
Am Tag der deutschen Einheit pflanzten die Einschulungskinder aus Karweiler wie seit 2019 üblich einen Obstbaum, diesmal wieder einen Apfelbaum. Mit Eifer gingen die Kinder an die Arbeit mit Spaten, die so groß waren wie sie und am Ende präsentierten sie sich stolz den Eltern und Großeltern und den anwesenden Karweiler Bürgerinnen und Bürger. 
Eine alte Tradition ist es, bei der Geburt eines Kindes einen Baum zu pflanzen. In Anlehnung an diese Tradition und um einige Jahre verschoben organisiert der Ortsbeirat Karweiler diese Aktion, wobei die Kinder gemeinsam einen Baum pflanzen. So wächst auch die Streuobstwiese auf dem Sport-, Freizeit- und Biotopgelände an der Karweiler Dorfhütte jedes Jahr um einen Baum. Der Baum soll mit den Kindern wachsen und ist ein Zeichen für die Zuversicht auf eine gute Zukunft. Und ist der Baum erst mal groß, dann sollen die nunmehr herangewachsenen Kinder sich stets an den Früchten erfreuen können. 
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

Eröffnung des Karweiler Bouleplatzes

19.9.2023, 07:55:00

Eröffnung des Karweiler Bouleplatzes mit gemütlichem Beisammensein am Tag der deutschen Einheit, Dienstag, den 03. Oktober 2023
Die letzten Arbeiten am Bouleplatz in Form einer Randpflasterung erfolgen gerade durch Ewald Schumann, Roger Merten, Wolfgang Roth, Helmut Lanzerath, Dieter Bornschlegl und Detlef Lypken.
Und am Dienstag, den 03. Oktober ist es dann um 13.30 Uhr soweit - der Bouleplatz kann eröffnet werden und die ersten Boulekugeln können rollen.
Zuvor um 13 Uhr kann der Einschulungsjahrgang 2023 einen Obstbaum pflanzen. Dies wird dann der fünfte Einschulungsjahrgang sein, der einen Baum pflanzt und die Streuobstwiese wachsen lässt.
Die Bouleplatzeröffnung soll einfach ein lockeres Beisammensein der Dorfgemeinschaft sein auf dem Sport-, Freizeit- und Biotopgelände an der Karweiler Dorfhütte. Bei Rotwein, Baguette und Käse wollen wir es uns gutgehen lassen, natürlich gibt es auch Bier und alkoholfreie Getränke. Roger Merten wird die Regeln des Boulespieles erläutern und jeder kann das Spiel für sich erproben auf dem schönen Platz mit der weiten Aussicht.

Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

Traditionelle Seniorenfahrt des Ortsbeirates Karweiler

19.9.2023, 07:50:00

Traditionelle Seniorenfahrt des Ortsbeirates Karweiler, diesmal ab 65 Jahren.
               Auf geht's zum Hänneschen-Theater nach Colonia

Am Donnerstag, den 12. Oktober geht es um 12.30 Uhr an der Karweiler Kirche los.
Dank der vom Gemeinderat beschlossenen Zuschussregelungen können wir den Kostenbeitrag auf 20.- Euro festlegen. Sollte jemand dennoch Schwierigkeiten haben den Betrag aufzubringen, so wende man sich diskret an den Ortsvorsteher, der die Sache regeln wird.
Im Hänneschentheater wird das Stück "Meisterköche" aufgeführt. Der Bus wird zum Heumarkt fahren, wo es nur wenige hundert Meter bis zum Theater sind. Durch rechtzeitige Buchung konnten wir Karten in den vorderen Reihen bekommen. Bis zum Beginn des Theaterstückes wird noch Zeit für einen kleinen Bummel sein oder eine Tasse Kaffee und wer will auch für ein Gläschen frischgezapften Kölsch.
Zurück in Karweiler wollen wir die Veranstaltung für alle Karweilerinnen und Karweiler ab 65 Jahren gemütlich ausklingen lassen mit einem kölschen Abend bei Speis und Trank.
Begründet wurde die Tradition der Seniorenfahrten des Ortsbeirates Karweiler durch Ortsvorsteher Hammes und wurde durch die Ortsvorsteher Nei und Mertens fortgeführt.
Der Ortsbeirat Karweiler lädt zusätzlich zur Seniorenfahrt einmal im Jahr zu einem Seniorenempfang mit Programm und Verköstigung in die "Alte Schule" ein. Beim letzten Empfang wurden alte Filme von Seniorenfahrten des Ortsvorstehers Hammes gezeigt. Die Bilder alter Bekannter und Verwandten bewegten die Betrachter. In einem Film eines Junggesellenfestes sahen sich einige in jungen Jahren wieder.
 
Anmeldungen für die Fahrt nach Köln können schriftlich über den Briefkasten des Ortsbeirates am Platz "Auf dem Justen" erfolgen oder über Mail:
dieterbornschlegl@web.de
Die Vergabe der Karten erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung.
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

 

Ortsbeiratssitzung Karweiler

28.8.2023, 07:24:00
Am Dienstag, den 05. September 2023 findet um 18.30 Uhr eine öffentliche sitzung des Ortsbeirates Karweiler statt. Ort ist die "Alte Schule" Karweiler, Lantershofenerstr. 9.
 
Tagesordnung
 
1. Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Karweiler vom 27. April 2023 einzusehen auf der Webseite " www.gemeinde-grafschaft.de "
 
2. Meldung des Ortsbezirkes Karweiler über bisher beschlossene und nicht berücksichtigte Anträge im investiven Bereich, gegebenenfalls neue Anträge
 
3. Besprechung der Mängel des Straßenzustandes in Karweiler
 
4. Bürgeranliegen zur Umwidmung des Hostertsweges zur Spielstraße, da der Hostertsweg der Hauptzugang zum Karweiler Spielplatz ist.
 
5. Informationen des Ortsvorstehers
 
Anschließend haben alle Mitbürgerinnen und Mitbürger die Möglichkeit, sich mit Fragen und Anregungen an die Mitglieder des Ortsbeirates zu wenden.
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

bn:t Glasfaserhausanschlüsse für Cluster 2 Karweiler

9.8.2023, 07:43:00

Heute möchte ich Ihnen die erfreuliche Nachricht übermitteln, das die Baumaßnahmen in Karweiler kurz vor dem Start stehen.

Die von uns beauftragte Tiefbaufirma Preuß & Özer Tiefbau GmbH aus Erftstadt hat bereits mit den vor Ort Begehungen bei Haushalten angefangen. Sollte alles weiterhin nach Plan verlaufen wird im Laufe der kommenden Woche mit den Baumaßnahmen gestartet bzw. mit der Längsverlegung. Das Projekt wird noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Wichtig: Unentschlossene Haushalte können sich gerne weiterhin bei uns melden und sich das bn:t Aktionsangebot sichern. Kostenlose Info-Hotline 0800 225 228 5, per E-Mail  glasfaser@bn-t.de  oder bn:t Shop Meckenheim, Neuer Markt 52 (Mo-Fr 10-18:30 Uhr). Zu einem späteren Zeitpunkt kann eine direkte Glasfaseranbindung nur noch mit deutlich Mehraufwand und Mehrkosten angeboten werden. Die Gemeinde Grafschaft bezuschusst weiterhin die Glasfaserhausanschlüsse mit 150 €. Statt 299 € kostet der Glasfaserhausanschluss dann nur noch 149 €.

Auch Interessenten bzw. Unentschlossene aus dem damaligen ersten Ausbaucluster können gerne das Aktionsangebot weiterhin in Anspruch nehmen. Jeder Karweiler Haushalt kann jetzt noch mitberücksichtigt werden und sich das Aktionsangebot sichern.

Feuerwehrfest 2023

6.8.2023, 10:44:00

Unser neuer Bouleplatz

6.8.2023, 10:25:00
Karweiler hat in Eigenleistung einen erstklassigen Bouleplatz gebaut
 
Müde, doch zufrieden schauten die mithelfenden Karweiler Bürger auf ihr Werk in dem 170 Arbeitsstunden stecken. Gebaut wurde in Eigenleistung ein Boule-Doppelspielfeld mit Wettbewerbsmaßen von 5 x 12 m. Für Nachahmer einige technische Details: Nach dem Erdaushub wurde eine Frostschutzschicht aus Lava eingebaut, es folgte eine Tragschicht aus Kalksplitt und zuletzt eine wasserdurchlässige Spielschicht aus Kalksplitt mit Silikat. Eingefasst wurde das Spielfeld mit geschälten Baumstämmen, Douglasie aus dem Grafschafter Wald, gestellt von der Gemeinde und Förster Ebach. Die Baumaßnahmen erfolgten selbstverständlich in Absprache mit der Gemeindeverwaltung.
Eingerahmt wird das Spielfeld von zwei Speierlingbäumen, die in vollem Wuchs zukünftig Schatten spenden werden.
Fachmännisch ausgemessen wurde die Fläche von Franz Etten. Angeführt von Detlef Lypken waren am Werk Dieter Bornschlegl, Rich Bowman, Till Fingerhuth, Helmut Lanzerath, Roger Merten, Reinhold Münch, Jan Pöhler und Ewald Schumann.
Derzeit darf der Platz noch nicht betreten werden, damit die Spielschicht aushärten kann.
Im September soll der Platz offiziell eingeweiht werden. Dann wird eine ruhige Kugel geschoben und sich mit Rotwein, Baguette und Käse gestärkt - Vive la France.
Am Standort des Bouleplatzes, dem Sport-, Freizeit- und Biotopgelände an der Karweiler Dorfhütte, hat sich in den letzten 4 Jahren einiges getan und ohne Flut und Corona wäre es noch mehr gewesen.
Im Dezember 2019 wurden an 7 Tagen mit mehr als 600 Arbeitsstunden Stromkabel und Wasser- und Abwasserrohre hoch zur Dorfhütte gelegt, um ein Toilettenhäuschen anzuschließen, dessen Planungen und Genehmigungen nunmehr vorliegen und seitens der Gemeindeverwaltung die weiteren Schritte in Arbeit sind. Anschließend soll vor der Hütte gepflastert werden, die Dorfhütte renoviert und der Boden gefliest werden.
Aus Sicht des Ortsvorstehers ist die Welt manchmal ungerecht, denn die Leitungen, die mit viel Arbeit gelegt wurden, sieht man nicht, doch der Lärmschutzwall um den Bolzplatz ist offensichtlich, dabei benötigte der Ortsvorsteher hierfür nur vier Stunden Organisationsarbeit. Er sah Erdaushubarbeiten an der Landstraße, sprach mit dem Bauleiter und lenkte die Lastkraftwagen mit der Erde zur Karweiler Dorfhütte. Der damalige Bauamtsleiter der Gemeinde Grafschaft schaltete sich ein und verhandelte clever. Der Bauamtsleiter erklärte dem Bauleiter, dass er Deponiegebühren spare und dieser erklärte sich daraufhin bereit nicht nur die Erde zu liefern, sondern auch den Lärmschutzwall zu erstellen.
Der Bolzplatz ist leider in einem holprigen Zustand. Einige Unebenheiten konnten gemildert werden, indem Karweiler Bürger an zwei Tagen 4 Tonnen Sand, gestellt dankenswerterweise von der Gemeinde, auf dem Platz verteilten.
Auch für die Natur wurde einiges getan. Im Jahr 2020 pflanzte das Dorf zwei Speierlingbäume und nannte sie "Karweiler Friedensbäume" in Dankbarkeit für 75 Jahre Frieden zumindest in unserem Land. Jedes Jahr pflanzen die Karweiler Einschulungskinder mit dem Ortsvorsteher einen Obstbaum. Die Gemeinde bewilligte zwei Liegebänke, die in schöner Aussichtslage platziert wurden und und ergänzte die Liegebänke mit zwei schattenspendenden Blumeneschen. Die Naturfreundlichkeit des Geländes wurde durch eine in Eigenleistung gepflanzte längere Hecke erhöht und parallel ließ die Gemeinde eine Blühwiese entstehen. Desweiteren gibt es ein Insektenhotel und davor hat Reinhold Münch ein großes Pflanzbeet gebaut und wunderschön bepflanzt zur Freude des Betrachters und zur Freude unserer Insektenwelt. Für unsere Kinder gibt es eine stabile Torwand und einen Tischkicker und jetzt auch noch eine gespendete Tischtennisplatte. Als nächstes will der Ortsbeirat Karweiler eine ebene Rasenfläche erstellen und ein Volleyballfeld entstehen lassen.
Doch jetzt freuen wir uns erst einmal auf die Eröffnung des Boulespielfeldes.
 
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher
 
Foto: Dieter Bornschlegl
von links nach rechts: Till Fingerhuth, Roger Merten und Detlef Lypken
 
Karneval
zum Seitenanfang