Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!
skip to content
Wir in Karweiler
Hier lohnt es sich zu leben!

Neues vom Dorf

Professionelle Kinderbetreuung im Pfarrheim Karweiler

23.7.2021, 11:52:00

Die Katholische Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahweiler e.V. bietet in Kooperation mit dem Kreisjugendamt eine Professionelle Kinderbetreuung für Kinder im Kindergarten- und Gundschulalter in kindgerechten Räumlichkeiten an.

Kinder von betroffenen Familien der Kreisstadt werden zwischen 7 und 17 Uhr im Pfarrheim Karweiler durch anerkannte Erzieherinnen und Erzieher betreut.

Zur Hin- und Rückfahrt ist ein Shuttel-Bus-Service eingerichtet. Der Bus startet morgens um 7 und 8 Uhr am Parkplatz der Kreissparkasse Ahrweiler (Zufahrt über Straße "Am Mühlenteich"). Eine Rückfahrt nach Bad Neuenahr-Ahrweiler ist um 16 und 17 Uhr ab Karweiler möglich.

Darber hinaus wird im Pfarrheim Karweiler eine Anlaufstelle für Familien eingerichtet. Sie bietet ebenfalls zwischen 9 und 19 Uhr Betreuung und Beratung für vom Hochwasser betroffene Familien sowie Baby und Kindersachen an.

Quelle/Text: Kreisverwaltung Ahrweiler

Geplante Erweiterung der Tongrube Rudolf in Richtung Grafschaft-Karweiler

27.6.2021, 16:13:00

Der Ortsbeirat Karweiler hat ein anonymes Schreiben bezüglich der Erweiterung der Tongrube erhalten. Üblicherweise wird auf anonyme Schreiben nicht reagiert, in diesem Fall gibt der Ortsbeirat Karweiler dennoch eine Stellungnahme zu diesem Thema ab, weil in der Bevölkerung offenkundig ein Informationsdefizit herrscht.  

Der Ortsbeirat Karweiler lehnt entschieden eine Erweiterung der Tongrube in Richtung Karweiler ab.

Folgerichtig lehnt der Ortsbeirat Karweiler auch das Wegeeinzugsverfahren entschieden ab.

An dieser grundsätzlichen Haltung des Ortsbeirates Karweiler hat sich nichts geändert.

Weitere Forderungen des Ortsbeirats Karweiler waren u.a. ein Mindestabstand von 100 Metern mit einem Böschungswinkel von 30 Grad zur Wohnbebauung sowie ein bepflanzter Erdwall zur Lärm-und Staubabwehr.

Unser Bolzplatz

17.6.2021, 10:41:00

Auf unserem Bolzplatz hat sich wieder etwas getan,

mit viel Engagement haben Alexander Knieps und Christian Antwerpen die Feuerstelle auf dem Bolzplatz überarbeitet, und im Zuge, den für die Dorfgemeinschaft, von Bäcker Eberhard Valder gespendeten Schenkgrill installiert.

So geht es Schritt für Schritt weiter.

Für dieses Jahr steht noch der Bouleplatz in der Planung.

Worauf sich alle Bügerinnen und Bürger freuden dürfen.

Sitzung des Ortsbeirates Karweiler Montag 31. Mai 2021

26.5.2021, 07:03:00

Achtung: Die Sitzung findet im Winzerverein Lantershofen statt.
 
Am Montag, dem 31. Mai 2021 findet um 18:30 Uhr im Winzerverein Lantershofen, eine öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Karweiler statt.

 
Tagesordnung:

1. Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Karweiler vom 22.09.2020.
 
2. Antrag auf Sanierung und Glättung der Rasenfläche des Bolzplatzes
 
3. Antrag zum Nachtragshaushalt 2021: Herstellung eines kleinen, dörflichen Rundwanderweges "Rund um den Speierling" (Wegeverbesserung, Beschilderung, Sitzgelegenheit).
 
4. Verwendung der "WM-Gelder"
 
5. Antrag auf Papierkörbe am Bilderstock Autobahnzubringer und am Friedhof nahe der Grünabfallcontainer.
 
6. Pflegezustand der dörflichen Grünflächen und Pflegezustand der dörflichen Bäume.
 
7. Informationen zur Beschäftigung eines "Dorfarbeiters"
 
8. Detailplanung der Verwendung der Gelder für 2021 über 13 000.- Euro für Kunst im Dorf und 5000.- Euro für den Spielplatz.
 
9. Bericht über Planungsstand Dorfhütte, Toilettenhäuschen, Biotop und Freizeitfläche.
 
10. Verkehrssituation in Karweiler (Tempo 30, Zunahme der Anzahl parkender Autos).

Marienmonat Mai, ein kleiner Gang für sich selbst

24.5.2021, 10:07:00

Bereits seit knapp 400 Jahren ist das Marienkapellchen in Karweiler ein Ort der Ruhe, Kontemplation und Bittens. Ein Ort der Besinnung auf sich selbst, auf die eigenen Bedürfnisse.

Seit jeher werden Kerzen als Zeichen der Bitte aber auch des Dankes in der Marienkapelle entzündet.
Auch legen die über 60 Steintafeln Zeugnis für Dank und Hilfe ab. Eine Tradition die heute noch gelebt wird.

Einem Brauch folgend, ziehen in einer feierlichen Prozession mit Gebet und Gesang am letzten Sonntag im Mai die Andächtigen über die Heide zur Kapelle um der Gottesmutter Dank zusagen, für all die Unterstützung, die man erfahren hat und erfahren durfte.

Leider kann dieses Jahr die Prozession zur Mareinkapelle aufgrund der Corona-Pandemie und Schutzverordnungen nicht stattfinden. Hierzu zählt auch das anschließende gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Pfarrsälchen in Karweiler neben der Kirche.

 

 

Marienkapelle erhielt eine"Schönheitsbehandlung"

27.4.2021, 19:00:00

In Karweiler wurde wieder angepackt - Ortbeirat hatte eingeladen                                                                          von Thomas Weber

Bei der Marienkapelle am Wegesrand zwischen Karweiler und dem Flugplatz Bengener Heide hatte sich ein wenig Alterspatina angesetzt. Jetzt erhielt sie von tatkräftig Bürgern eine Schönheitsbehandlung und strahlt wieder im altem Glanz. In Karweiler wurde nämlich wieder Hand angelegt. Auf Anregung des Ortsbeirates kam es am vergangenen Samstag nicht nur zur Durchführung des Dreck-weg-Tags, sondern auch zu umfangreichen Arbeiten an der Marienkapelle. Karweiler Bürger griffen dabei zu Werkzeug und Gartengeräten, um das kleine Gotteshaus auf Vordermann zu bringen.

Unter der Leitung des Stellvertretenden Ortsvorsteher Detlef Lypken wurde ab dem frühen Morgen gearbeitet. Dabei erhielt die Kapelle sowohl außen, wie auch innen einen neuen Anstrich. Zuvor war an besonders sanierungswürdigen Stellen gespachtelt und geschliffen worden.

Malermeister Michael Robrecht hatte Werkzeig, Farben und das nötige Wissen dabei, um alles fachgerecht zu erledigen. Reinhold Münch ging ihm dabei gerne zur Hand. Ferner galt es, Fundamentplatten zu richten und neu zu befestigen. Und auch am Dach wurde gewerkelt, Harald Eisenhart sorgte hier wieder für den Halt der Dacheindeckung.

Vor der Kapelle wurden die Pflanzbeete von Christina Lypken und Helmut Lanzerath auf Vordermann gebracht.

    

Neuigkeiten vom Dorf im April 2021

21.4.2021, 09:06:00

Ein Arbeitstrupp um den stellvertretenden Ortsvorsteher Detlef Lypken wird das Karweiler Kapellchen reinigen, Reparaturarbeiten durchführen und Anstricharbeiten durchführen, damit das historische Kapellchen wieder tiptop erstrahlen kann.
Unterstützung erhalten die fleißigen Karweiler vom Malermeisterbetrieb Michael Robrecht und von der Dachdeckerfirma Harald Eisenhart. Wir danken den örtlichen Handwerkern für ihr Engagement.

Die neue Bücherstube von Manfred und Florian Hecker erfreut sich großer Beliebtheit. Viele Bürger verbinden ihren Spaziergang mit einem Blick in die Bücherstube. Es findet sich dort eine Auswahl sowohl vom Inhalt als auch vom Aussehen qualitativ guter Bücher in großer Auswahl aus unterschiedlichen Bereichen. Auch DVD`s und Gesellschaftsspiele sind vorrätig.

Der Ortsbeirat plant, nach und nach alle Bänke in Karweiler zu sanieren. Wir wollen nicht nur Neues schaffen, sondern auch Vorhandenes pflegen.

Die nächste Ortsbeiratssitzung wird im Mai mit einer Vielzahl interessanter Themen stattfinden. Zu unserem Bedauern ist die Alte Schule für solch eine Veranstaltung unter Coronabedingungen nicht geeignet. Wir werden in einem größeren anderen Raum auf der Grafschaft tagen. Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Last not least möchten wir erneut auf die Karweiler Webseite  www.karweiler.de  hinweisen.

Uns allen wünsche ich: Dreck weg und Corona weg!

Für den Ortsbeirat
Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

Alternativer Dreck-Weg-Tag in Karweiler am Samstag, den 24. April

21.4.2021, 08:58:00
Trotz Corona wollen wir uns für ein gepflegtes und naturfreundliches Karweiler einsetzen und diesmal brauchen wir jede Karweilerin und jeden Karweiler für das eigene unmittelbare Umfeld.
 
Darüberhinaus suchen wir wieder Bürgerinnen und Bürger, die durch Ort und Außenbezirk ziehen.
Freiwillige kommen im Zeitraum von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr an die Alte Schule. Es wird gebeten an der Alten Schule eine Maske zu tragen. Gemeinsam werden nur Angehörige einer Familie gehen, ansonsten werden Einzelpersonen unterwegs sein. 
 
Der Ortsvorsteher wird einen Ortsplan ausgeben mit Einzeichnung des jeweiligen Reinigungsbezirkes.
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler wird auf dem Platz vor der Kirche einen kleinen Container aufstellen, außerdem stellt der Kreis Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung.
Ich bin zuversichtlich, dass Karweiler am Samstag blitzblank sein wird.
 

Geplante Erweiterung der Tongrube Rudolf

1.3.2021, 15:16:00

Stellungnahme des Ortsbeirates Grafschaft-Karweiler
Diskussion zum Wegeeinzugsverfahren zur Erweiterung der Tongrube Rudolf in Richtung auf Karweiler
                         
Nach der neuerlich wieder aufgenommen Diskussion zum Wegeinzugsverfahren zur Erweiterung der Tongrube, ist der Ortsbeirat Karweiler nach interner Abstimmung zu nachstehender Bilanz und Sachstandsauffassung gekommen.

Mit Verwunderung, Irritation und auch Enttäuschung haben wir die aktuelle Diskussion über die Erweiterung der zwischen Ringen und Karweiler gelegenen Tongrube Rudolf in Karweiler verfolgt.
Der Ortstermin im letzten September ließ einen guten Kompromiss erwarten, der sowohl das Interesse des Tongrubenbetreibers an einer Erweiterung, als auch die Interessen der Karweiler Bürgerinnen und Bürger berücksichtigte. Im Beisein von vielen betroffen Anwohnern, Vertretern der Gemeinde, des Unternehmers und des Landesbergbauamtes wurden Bedenken und Sorgen der Karweiler Bürgerinnen und Bürger diskutiert und erörtert. Am Ende dieser Diskussion entstand der Eindruck, dass die berechtigten Bedenken ernst genommen würden und man sich auf einem guten, gemeinsamen Weg befände.
Die jetzige Diskussion im Gemeinderat lässt nun Raum für viele Probleme, welche bereits gelöst schienen.

Eigeninitiative wird in Karweiler großgeschrieben

1.3.2021, 15:11:00

Das schöne Wetter noch ausnutzend begab sich Helmut Lanzerath zum zugewucherten Bilderstock, der auf dem Weg zur Marienkapelle gelegen ist. Dort schnitt er das Gehölz zurück und brachte den Bilderstock wieder zum Vorschein. Der stellvertretende Ortsvorsteher Detlef Lypken in seinem allseits bekannten Elan begann sogleich die Planunung zur Restaurierung des Bilderstocks, dessen Innenteil vollends verwittert ist. Detlef Lypken wird mehrere Alternativen zur Innenausstattung des Bilderstocks prüfen und dann soll der Bilderstock in neuem Glanz innen und außen erscheinen. Die daneben liegende Bank zum Ausruhen für die Wanderer hat Helmut Lanzerath sogleich in sein Blickfeld genommen und die morschen Balken gesehen. Es wird sicherlich nicht lange dauern bis auch die Bank wieder gebrauchsfertig sein wird.

 

Glasfaser jetzt für ganz Karweiler

4.2.2021, 12:26:00

Die Verlegungen der Glasfaser-Hauptleitungen sind nun im Neubaugebiet von Karweiler abgeschlossen.

Ein Glasfaseranschluß, bis ins Haus, soll jetzt auch für die noch nicht erschlossenen Teile von Karweiler erfolgen.

Voraussetzung für die Umsetzung ist auch, wie im Neubaugebiet, eine Mindestteilnehmerquote der betroffenen Haushalte von 40%.

Dank an alle Helfer

19.12.2020, 10:40:00

Dank an alle Helfer der Pflanzaktion in Karweiler

An drei Samstagen pflanzte die Dorfgemeinschaft Karweiler an der Dorfhütte eine längere Hecke in drei Reihen, die sowohl Vögeln und Insekten dienen soll als auch zur Freude des Betrachters Anlass geben soll.
Die Kinder der Einschulungsjahrgänge 2019 und 2020 pflanzten jeweils einen bereits jetzt schon recht großen Obstbaum einer älteren Apfelsorte.
Zwei gleichfalls bereits stattliche Speierlingbäume wurden auch als Dank für 75 Jahre Frieden in Deutschland gepflanzt. Leider kann dies nicht für ganz Europa gesagt werden, so sei unter anderem an die Kriege nach dem Zerfall von Ex-Jugoslawien erinnert. Besonders schrecklich ist das Massaker von Srebrenica in Erinnerung. Geschichtlich betrachtet ist diese zeitliche Spanne einer Friedenszeit von 75 Jahren Frieden in Deutschland ein außergewöhnliches Ereignis und wahrlich ein Grund zur Dankbarkeit.  Daher erhielten diese Speierlingbäume den Namen "Friedensbäume".

 

Besinnliche Adventzeit im Marienkapellchen

29.11.2020, 11:35:00

Unsere Marienkapelle weihnachtlich aufgemacht,
Denn bald schon kommt die stille Nacht.
Ein bisschen Einkehr halten
Und ab und zu die Hände falten.

Adventszeit will uns sagen,
es bleibt kein Platz für Traurigkeit;
und ein jeder fühlt im Herzen
Freude und Behaglichkeit.

Bunt geschmückt das Tannengrün
und rote Weihnachtssterne blüh'n
Es ist Advent auf dieser Welt
der Lichter Glanz unsere Marienkapelle erhellt.

 

 

Adventskalender

26.11.2020, 10:53:00

Gedanken

Im Dezember werden die Tage kürzer. Die Vorweihnachtszeit hält Einzug, Lichter schmücken unsere Vorgärten und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest steigt.

Besinnlich soll es werden, so wünschen wir uns das Fest. Und jedes Jahr erfahren wir, dass die Zeit vor Weihnachten geprägt ist von Eile, Hektik und Stress. Der eigentliche Bezug und die Botschaft zu diesem Fest geht häufig verloren oder wird untergeordnet.

Neue Bücherstube in Karweiler

24.11.2020, 17:04:00
Vater und Sohn engagieren sich gemeinsam für das Dorf
                    "Eine Bücherstube für Karweiler"
Karl-Manfred und Florian Hecker aus Karweiler bauten mit eigener Kraft und eigenem Geld ein Holzhäuschen in der Bengener Straße in Karweiler auf, welches sie der Dorfgemeinschaft als Bücherstube zur Verfügung stellen.
Wer schöne und gute Bücher hat, die er selbst nicht mehr benötigt, bringt diese einfach vorbei und legt sie dort ab. Auch Gesellschaftsspiele und gute Filme auf DVD sind willkommen.
Wer Lesestoff möchte, findet dann in der Bücherstube kostenfrei eine große Fülle an Lesestoff, vom Kinder- und Jugendbuch bis zum Krimi.
Dies ist ein tolles Angebot für Karweiler, welches gerade in der jetzigen Zeit von besonderem Wert ist. Wir bitten darum, keine Sachen einzustellen, die besser in der Mülltonne Platz gefunden hätten.
Dies ist eine tolle Aktion von Bürgern, für Bürger
Den Initiatoren Karl-Manfred und Florian Hecker gilt der Dank des Dorfes Karweiler.
Dr. Dieter Bornschlegl
Ortsvorsteher

St. Martin in Karweiler

24.11.2020, 16:57:00

Danksagung an alle ehrenamtlich Aktiven und an alle, die ihre Häuser und Wohnungen mit Lichtern schmückten.
Eindrucksvoll und in feierlicher Atmosphäre feierte Karweiler am 07. November 2020 das St. Martin-Fest.
Die Dorfgemeinschaft bündelte ihre kreativen Ideen, um St. Martin coronakonform stattfinden zu lassen.
Ein großes Banner von St. Martin wurde an den Kirchturm angebracht. Ermöglicht wurde dies durch Dachdeckermeister Harald Eisenhart, der seine Arbeitskraft und seinen Hubsteiger kostenfrei zur Verfügung stellte.
Für die Erlaubnis zur Anbringung des Banners von St. Martin sei Pfarrer Burg und dem Kirchenvorstand gedankt.

 

St. Martin in Coronazeiten!

8.11.2020, 14:17:00
Da der traditionelle St. Martins Umzug in diesem Jahr nicht möglich war, hat der Ortsbeirat in Kooperation mit der 1AHR.de | Werbe- & Eventagentur sowie der Eisenhart Bedachungen GmbH die Kirche inklusive eines 6 × 4 Meter Banners mit St. Martin-Motiv illuminiert.
Wir bedanken uns für die vielen positiven Rückmeldungen der Karweiler Mitbürger, die das Angebot dankend angenommen haben, sodass viele Familien mit Kindern, unter Einhaltung der Hygieneregeln mit Abstand und Maske, die außergewöhnliche Beleuchtung bei einem Spaziergang bestaunten.

Karweiler leuchtet hell für St. Martin

3.11.2020, 08:28:00


In dieser Zeit der Krise ist vieles anders, leider auch die Festivitäten rund um die Geschichte von St. Martin. Doch wir lassen uns durch das Virus keineswegs unterkriegen und feiern St. Martin eben anders.

Der Ortsbeirat Karweiler bittet daher alle Bürgerinnen und Bürger darum, wie jedes Jahr die Häuser mit Kerzen und Laternen am Samstag, den 07. November und eventuell auch am Freitag und Sonntag zu schmücken, zu beleuchten und zu dekorieren. So erinnern wir uns an die Botschaft von St. Martin, den Traditionsumzug, das Feuer, aber auch an das gesellige Beisammensein an diesem Abend. Die vielen bunten Lichter sollen Karweiler in eine bezaubernde und stimmungsvolle Atmosphäre tauchen.

 

 

Bienenhotel - Eigeninitiative in Karweiler durch Reinhold Münch

25.10.2020, 08:41:00

Eigeninitiative in Karweiler durch Reinhold Münch

Die Gemeinde stellte dankenswerterweise ein Insektenhotel auf und wertete so die Sport- , Freizeit- und Biotopfläche rund um die Karweiler Dorfhütte auf. Doch nur mit einem Insektenhotel pur ist es nicht getan. Unser Mitbürger Reinhold Münch füllt das Insektenhotel fachmännisch auf mit allem, was die kleinen Tierchen brauchen. Vor das Insektenhotel hat er ein großes Hochbeet angelegt, welches er so bepflanzen wird, dass die Bienen und die anderen Insekten vor ihrer Haustüre gleich genügend Futter vorfinden. Hier sollen vor allem Frühblüher angepflanzt werden. Das Mäuerchen des Hochbeetes besteht aus Ziegelsteinen, die nur mit Lehm verbunden werden. Aus den Ritzen des Mäuerchens können Bienen dann Lehm holen, der ihnen zum Verschluss ihrer Nistplätze dienen kann.

 

Pflanzaktion an der Karweiler Dorfhütte

19.10.2020, 08:32:00

Pflanzaktion an der Karweiler Dorfhütte am Samstag, den 31. Oktober 2020 um 10 Uhr.

2 Friedensbäume, Obstbäume für Kinder, und eine naturfreundliche Hecke sollen gepflanzt werden.
Die Teilnehmer treffen sich am Samstag um 10 Uhr an der Dorfhütte und bringen bitte einen Spaten und Arbeitshandschuhe mit.
Wir werden auf Hygiene achten und Abstand wahren, desweiteren werden FFP 2-Masken bereitgestellt, Desinfektionsmittel wird vorhanden sein.
Gepflanzt werden soll eine Hecke entlang des Zaunes zum Friedhof, mit einheimischen Sträuchern. Die Hecke dient als Sichtschutz, soll Insekten Nahrung bieten, und für Vögel ein Ort des Verweilens sein. Weiterhin werden zwei Speierlingbäume gepflanzt, die rechts und links des geplanten Bouleplatzes stehen sollen.
Die Speierlingbäume sollen Karweiler Friedensbäume heißen als Dank für 75 Jahre Frieden in unserem Land. Ein innerer Zusammenhang besteht hierbei zum Karweiler Kapellchen, dass einst zum Dank für den Frieden nach Beendigung des Dreißigjährigen Krieges gebaut wurde.
Dem Ortsvorsteher ist es eine Freude, einen Friedensbaum zu stiften.

zum Seitenanfang